Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist ein ganzheitliches, naturheilkundliches medizinisches Konzept.Sie ist eine manuelle Behandlungsform. Funktionsstörungen, die mit Bewegungseinschränkungen einhergehen und in verschiedenen Geweben des Körpers Gesundheit und Wohlbefinden beeinträchtigen, werden tastend diagnostiziert und behandelt. Grundlage der Behandlung ist ein ganzheitliches Körperverständnis, verbunden mit genauen Kenntnissen der Anatomie
sowie eine geschulte Hand.

Die Osteopathie gliedert sich in drei Teilgebiete auf:

Cranio-Sacral: die Behandlung ausgehend vom Wissen um die Bedeutung der Verbindung
von Schädel(Cranium) zu Kreuzbein(Sacrum)

Parietal: die Behandlung ausgehend vom Bewegungsapparat(Muskeln, Sehnen,
Gelenke, Wirbelsäule)

Viszeral: die Behandlung ausgehend von Organen und Organsystemen(Magen,
Darm, Nieren, Gefäße usw).